Ubuntu Linux 16.04 LTS Server iSCSI Target (Server) Installation – Low Cost SAN Storage

Ubuntu Linux 16.04 LTS Server iSCSI Target (Server) Installation – Low Cost SAN Storage

Per PuTTY am Server anmelden (Siehe auch Grundinstallation für vorherige Details).

Zwischenablage34.jpg

Als root anmelden.

Zwischenablage35.jpg

Dann mit apt-get die Software „tagetcli“ installieren.

apt-get install targetcli

Und ein Verzeichnis /storage für die Ablage der Storage-Files anlegen.

mkdir /storage

Targetcli starten

targetcli

cd backstores/
cd fileio
create lun0 /storage/lun0 1g
cd /iscsi
create
cd iqn.2003-01.org.linux-iscsi.mhg-sqlclust-storage.x8664:sn.c313f2b4688d/
cd tpg1
set attribute authentication=0
cd luns
create /backstores/fileio/lun0
cd ..
cd tpg1/
cd portals
create 192.168.0.7
cd 192.168.0.7:3260
cd..
cd..
cd acls

Hier muss ein kleiner Exkurz her, um die Initiator Kennung zu bekommen. Als Beispiel wird hier ein Windows Server genommen. Unter Systemsteuerung iSCSI kann man unter Verbinden -> Erweitert die Initiator Kennung ablesen und kopieren (Siehe hierzu auch Artikel Windows Server iSCSI Initiator installieren).

Zwischenablage36.jpg

Danach im targetcli weitermachen.

create iqn.1991-05.com.microsoft:server1.heaven.grp
cd /
saveconfig

Danach ist die Konfiguration von targetcli fertig. Der Ubuntu Server bzw. das target bietet nun eine LUN zu mappen an. Der Server server1.heaven.grp ist berechtigt diese LUN zu verbinden. Siehe weiter in Windows Server iSCSI Initiator konfigurieren.

Schreibe einen Kommentar