PRTG Skript for Monitoring Ntfs Errors in Windows Eventlog

$hostname = „hostname.domainname.tld“
$threshold = 0
$days = 2
$username = „DOMAIN\administrator“

$password = „p4ssw0rd“
$secpasswd = ConvertTo-SecureString $password -AsPlainText -Force

$credentials= New-Object System.Management.Automation.PSCredential ($username, $secpasswd)

$ErrorCount = Get-WinEvent -ComputerName $hostname -ProviderName „Microsoft-Windows-Ntfs“ -Credential $credentials | Where-Object LevelDisplayName -eq
„Fehler“ | Where-Object TimeCreated -gt $((Get-Date) – (New-TimeSpan -Day $days)) | Measure-Object | Select-Object -expand Count

if ($ErrorCount -eq $threshold) {
  Write-Host „${ErrorCount}:$Errorcount event(s) for Ntfs errors on $hostname in the last $days days – OK“
}
else {
  Write-Host „${ErrorCount}:$Errorcount event(s) for Ntfs errors on $hostname in the last $days days – CRIT“
}

Exchange verknüpfte Postfächer per Powershell anlegen

Allgemein

Ggf. ist der direkte Set-ADUser-Befehl problematisch, da der AD-Synch nicht so schnell ist. Diesen muss man ggf. wiederholfen.

Beispielliste liste01.csv

Vorname;Nachname;Login Max;Mustermann;mustermann Testvorname;Testnachname;test ...

Skript

$vorname=Import-Csv -Delimiter ";" .\liste01.csv | select -ExpandProperty Vorname $nachname=Import-Csv -Delimiter ";" .\liste01.csv | select -ExpandProperty Nachname $login=Import-Csv -Delimiter ";" .\liste01.csv | select -ExpandProperty Login $cred=Get-Credential "FOREIGNDOMAIN\Administrator" 
Import-Module ActiveDirectory  for ($i=0; $i -lt $vorname.length; $i++) {       New-Mailbox -Database "Mailboxdatabase" -Name "PREFIX_$($nachname[$i]).$($vorname[$i])" -LinkedDomainController "FOREIGNDC" -LinkedMasterAccount DOMAIN\$($login[$i]) `
  -OrganizationalUnit Benutzer_neu -UserPrincipalName PREFIX_$($nachname[$i]).$($vorname[$i])@domain.local -DisplayName "$($nachname[$i]), $($vorname[$i])" `
  -LinkedCredential $cred   
  Set-ADUser -Identity "EKG_$($nachname[$i]).$($vorname[$i])" -Company "FIRMA" -Surname $($nachname[$i]) -GivenName $($vorname[$i])  }

 

Skype for Business 2015 bzw. Lync 2013 Sekundärer Rufton funktioniert nicht

Abweichend von z.B.

http://communicationsknowledge.blogspot.de/2015/10/how-to-set-secondary-ringer-in-skype.html

klingelte mein sekundärer Rufton nicht.

Einstellungen in den Windows Sound (siehe Link oben) und Skype for Business waren korrekt.

lync1

Zum Testen habe ich dann mal das Headset einfach vom PC abgezogen, sodass nur noch der Hauptlautsprecher, der auch für den sekundären Klingelton zuständig sein soll, verfügbar war.

Trotzdem klingelte es nicht.

„Skype for Business 2015 bzw. Lync 2013 Sekundärer Rufton funktioniert nicht“ weiterlesen

Windows 8.1 Bluetooth JBL GO Lautsprecher koppeln funktioniert aber wird nicht verbunden

Bluetooth JBL GO Lautsprecher koppeln funktioniert aber wird nicht verbunden

Nachdem mit Windows 8.1 ein Bluetooth Lautsprecher gekoppelt wurde, wird dieser nicht verbunden.

In den Bluetoot Einstellungen steht dann nur „paarweise“.

Zwischenablage01

In diesem Dialog kann man nicht mehr viel machen außer das Gerät entfernen.

Aber über die Systemsteuerung – Geräte und Drucker kann man das Headset sehen:

Zwischenablage02

Auf das Headset/Lautsprecher (hier JBL GO) doppelt klicken. Dann öffnet sich ein weiteres Dialogfeld. Bei mir verschwand das Fenster immer wieder, bis ich es geschafft habe auf „Verbinden“ zu klicken. Dann blieb das Fenster und der Lautsprecher wurde verbunden (hier allerdings nach Ausschalten vom Lautsprecher wieder getrennt):

Zwischenablage03

Windows Server 2012 R2 iSCSI Initiator Konfiguration

Windows Server 2012 R2 iSCSI Initiator Konfiguration

In der Systemsteuerung den Punkt iSCSI-Initiator öffnen und den Start des Dienstes bestätigen.

Zwischenablage00.jpg

Das angebotene Target auswählen und auf verbinden klicken.

Zwischenablage01.jpg

In diesem Dialog dann Erweitert… auswählen.

„Windows Server 2012 R2 iSCSI Initiator Konfiguration“ weiterlesen

Liste mit Windows Diensten und Anmeldung erstellen

Allgemein

Für die Darstellung von Windows-Services und deren Anmeldedaten kann ein einfacher Powershell Befehlt genutzt werden. Es wird darauf hin eine CSV-Datei generiert, die weiter z.B. mit Excel genutzt und gefiltert werden kann.

Aufruf

Get-WmiObject -Computer (Get-Content ./Hostliste.txt) -Class win32_service | select name, startname, startmode, systemname | Export-Csv c:\test.txt

Beispiel Hostlist.txt

PC1
PC2
PC3
PC4

Beispiel Ansicht in Excel

Exchange 2013 Zertifikat erneuern

Bei Problemen mit Zugriff auf ECP

iisreset

Ggf. als Workaround ein RSA Provider Self-Signed-Cert einrichten.

Siehe Infos zu New-ExchangeCertificat und Enable-ExchangeCertificate in Exchange Shell.

 

Dann auf EAC Verwaltungswebseite

https://1.2.3.4/ecp

Anmerkung: Bitte die IP durch die IP oder Hostnames des echten Exchange-Servers ersetzen.

Server -> Zertifikate

Abgelaufenen markieren und rechts dann Erneuern wählen.

Den Request dann an bekannte Stelle speichern, auf die auch die CA zugreifen kann.

 

CA Request einreichen

https://1.2.3.4/certsrv

Ein Zertifikat anfordern

erweitere Zertifikatsanfoderung ein.

Reichen Sie eine Zertifikatsanforderung ein, die eine Base64…

Dann die Requestdatei mit dem Editor öffnen und den Inhalt (inkl. BEGIN und END) in die Certsrv Webseite kopieren.

Bitte Als Vorlage Webserver auswählen.

 

Danach das Cert downloaden

 

„Exchange 2013 Zertifikat erneuern“ weiterlesen

DHCP Reservierungen anhand Lease-Liste erstellen

Allgemein

Für die Reservierung von DHCP-Leases von neuen WLAN Access Points konnte ich eine Liste mit netsh generieren, sodass ich MAC-Adresse etc. der Access Points erhielt. Die Access Points haben zuvor normal per DHCP ein Lease erhalten. Den resultierenden Export konnte ich bezüglich Scope etc. dann mit Notepad++ bearbeiten und danach wieder importieren.

Mit Netshell die Leases exportieren

netsh dhcp server [ip address] scope [scope address] dump > test.txt

Bsp. Inhalt

Dhcp Server \\172.16.13.1 Scope 172.16.0.0 Add reservedip 172.16.9.44 1458d0680451 „host1.mhggmbh.intern“ „AP-1“ „BOTH“
Dhcp Server \\172.16.13.1 Scope 172.16.0.0 Add reservedip 172.16.9.45 1458d0680448 „host2.mhggmbh.intern“ „AP-2“ „BOTH“
Dhcp Server \\172.16.13.1 Scope 172.16.0.0 Add reservedip 172.16.9.46 1458d068044f „host3.mhggmbh.intern“ „AP-2“ „BOTH“
Dhcp Server \\172.16.13.1 Scope 172.16.0.0 Add reservedip 172.16.9.47 1458d0680452 „host4.mhggmbh.intern“ „AP-4“ „BOTH“
Dhcp Server \\172.16.13.1 Scope 172.16.0.0 Add reservedip 172.16.9.48 1458d068043c „host6.mhggmbh.intern“ „AP-5“ „BOTH“

Anpassen

Sehr gut anpassbar mit Notepad++ und Zusammenspiel Excel für lfd. Nummern.

Importieren

netsh exec test.txt

 

Windows Dienste per sc.exe deaktivieren

1. Aufruf-Skript

@ECHO on
for /f „tokens=1“ %%i in (Hostliste.txt) do call :loop %%i
goto :eof
:loop
call disable-service.bat %1
goto :eof

2. Skript für Startart änderung per Batch und sc.exe

SET PC=%1
ping /n 1 %1|findstr „nicht erreichbar“
if %ERRORLEVEL% == 0 ( 
  goto :eof
)
sc \\%PC% stop „Service-Name“
sc \\%PC% config „Service-Name“ displayname= „Service-Name“ start= disabled

3. Beispiel: Hostliste.txt

PC1
PC2
PC3
PC4